Deutsch Deutsch
Jetzt buchen
Leonardo
X close button schließen
Hotel auswählen Arrow Down
29.11.2020 Arrow Down
30.11.2020 Arrow Down
2 Arrow Down
0 Arrow Down
0 Arrow Down
Direktbucher sparen 8%!
chevron right white Kalender
Book Now Search
Leonardo Cyprus Hotels & Resorts
Hotel auswählen Arrow Down
29
November
Arrow Down
30
November
Arrow Down
2
Arrow Down
Arrow Down
0
Arrow Down
Arrow Down
0
Arrow Down
Arrow Down
 
 
1 / 4
Leonardo Hotels & Resorts Mediterranean - medievalCastle_01.jpg
×
1 / 2
Leonardo Hotels & Resorts Mediterranean - tombsOfTheKings_01.jpg
×
1 / 3
Leonardo Hotels & Resorts Mediterranean - katoPaphos_01.jpg
×
1 / 2
Leonardo Hotels & Resorts Mediterranean - agiaSolomoni_01.jpg
×
1 / 4
Leonardo Hotels & Resorts Mediterranean - stPaulsPillar_01.jpg
×
location iconCatacombs, Paphos, Zypern telephone icon+357 2681 8173 website iconWebseite

Ein Pistazienbaum mit Lumpen und Kleidern, die sich fest um kleine Zweige und Äste wickeln, bewacht den Eingang zu den Agia Solomoni Katakomben. Er gilt als heilig mit Spenden für Agia Solomoni, der jüdischen Märtyrerin, die mitansehen musste, wie ihre sieben Söhne durch Antiochus IV Epiphanes gefoltert und getötet wurden, weil sie sich weigerten, Schweinefleisch zu essen.

Betreten Sie die Kapelle der Sieben Schläfer

Schon im Mittelalter als heilig erachtet umhüllen die Agia Solomoni Katakomben auch heute noch jeden Besucher mit einem Hauch von Mysterium. Manche Menschen kommen hierher, um Kleidungsstücke an die Äste des Pistazienbaumes, die dem Eingang der Kapelle Schatten spenden, zu hängen. Andere hingegen sind fasziniert von der Legende der sieben Makkabäer, den Söhnen der Solomonia, einer jüdischen Märtyrerin, die gezwungen war, der Exekution ihrer Söhne durch die Hand von Antiochus IV Epiphanes beizuwohnen.

Agia Solomoni und ihre sieben Söhne, Abim, Antonius, Gurias, Eleazar, Eusebonus, Alimus und Marcellus, zählten zu den ersten Menschen auf Zypern, die das Christentum verbreiteten. Ihre mutige Verweigerung der Götzenverehrung beleidigte viele Glaubenssätze der hellenistischen Periode (166 v. Chr.). Die Geschichte hinter der Höhle, die als mutmaßliche Beerdigungsstätte der Agia Solomoni und den sieben Makkabäern gilt, ist sehr faszinierend: Auf der Flucht vor den Römern suchte Solomonia in eben dieser Höhle Schutz, nur um hier lebendig begraben zu werden. 200 Jahre später, als Einwohner die Höhle wieder öffneten, trat Solomonia lebendig heraus.

Abgesehen von den Legenden bieten die Agia Solomoni Katakomben heute mit fünf in den Felsen gehauenen Bereichen einen beeindruckenden Anblick. Einer davon beherbergt eine fließende Quelle, die Raum für noch mehr Mythen und Aberglauben lässt. Auch wenn der Zahn der Zeit an den mauerartigen Wänden der Kapelle des 12. Jahrhunderts nagt, ist ihr Wert außer Frage. Unter den Zeichnungen auf dem Putz der Agia Solomoni Katakomben werden Sie auch einige Namen von Kreuzzüglern des 13. Jahrhunderts entdecken.

Mehr lesen

Mehr Antike Stätten

Left Arrow Right Arrow
Medieval Castle - Paphos Harbor & Port
Im Vergleich zu anderen Hafenfestungen auf der ganzen Welt ist die mittelalterliche Burg von Paphos eine bescheidene Struktur. Doch es fehlt ihr nicht an Charme. Die Aussicht von der obersten Etage inspiriert zur Nostalgie und einem Gefühl von Romantik.
Mehr lesen
Tombs of the Kings
Diese prächtige unterirdische Nekropole gehört seit 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Königsgräber (Tafoi ton Vasileon) sind für ihre außergewöhnliche historische Bedeutung bekannt und die letzte Ruhestätte der ptolemäischen Aristokraten und Beamten, die in Paphos vom 3. Jahrhundert v. Chr. bis ins 3. Jahrhundert n. Chr. lebten.
Mehr lesen
Kato Paphos Arhaeological Park (Paphos mosaics, House of Dionysus)
Ein UNESCO Welterbe seit 1980. Der Archäologische Park von Kato Paphos liegt im Nea Pafos Areal der Stadt. Es handelt sich dabei um ein herausragendes Touristenziel und ist bekannt für seine alten Gebäude und Kirchenhäuser wiederentdeckt im Jahr 1962, als die Altertumsbehörde mit Ausgrabungen begann, die bis heute andauern.
Mehr lesen
St. Paul's Pilar
Die St. Paulus Säule steht neben den Ruinen von Panagia Chrysopolitissa, einer monumentalen Basilika zu ihrer Zeit. Man sagt, dass der römische Gouverneur Sergius Paulus den Heiligen an einer der Säulen, die jetzt in der Nähe der alten Basilika stehen, fesselte und auspeitschte, weil dieser das Christentum gepredigt hatte. Die Säule befindet sich noch immer dort – mit einer Steininschrift.
Mehr lesen
 
Direktbucher sparen 8%
Treueclub-Mitglieder (kostenlos!) sparen 8% auf jede Buchung über unsere offizielle Website
Best Price Guarantee Bestpreis-Garantie
Secure Online Payment Sichere
Online-Zahlung
No Hidden Booking Fees Keine versteckten
Buchungsgebühren
Direktbucher sparen 8%
Treueclub-Mitglieder (kostenlos!) sparen 8% auf jede Buchung über unsere offizielle Website
Best Price Guarantee Bestpreis-Garantie
Secure Online Payment Sichere
Online-Zahlung
No Hidden Booking Fees Keine versteckten
Buchungsgebühren
 

Seien Sie der Erste, der es erfährt …


Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie unsere Sonderangebote und Rabatte direkt in Ihren Posteingang

Hinweis: Sie erhalten eine E-Mail an die abonnierende E-Mail-Adresse mit einem Link zum Aktivieren oder Abbestellen.
Jetzt buchen