Deutsch Deutsch
Jetzt buchen
Leonardo
X close button schließen
Hotel auswählen Arrow Down
03.06.2020 Arrow Down
04.06.2020 Arrow Down
2 Arrow Down
0 Arrow Down
0 Arrow Down
Direktbucher sparen 8%!
chevron right white Kalender
Book Now Search
Leonardo Cyprus Hotels & Resorts
Hotel auswählen Arrow Down
03
Juni
Arrow Down
04
Juni
Arrow Down
2
Arrow Down
Arrow Down
0
Arrow Down
Arrow Down
0
Arrow Down
Arrow Down
 
 
1 / 2
Leonardo Hotels & Resorts Mediterranean - ayiosNeophytos_01.jpg
×
1 / 3
Leonardo Hotels & Resorts Mediterranean - chrysorogiatissa_01.jpg
×
1 / 4
Leonardo Hotels & Resorts Mediterranean - stPaulsPillar_01.jpg
×
location iconAyios Neophytos, Paphos, Zypern telephone icon+357 2665 2481 website iconWebseite

Das Ayios Neophytos Kloster wurde auf einer Höhe von ca. 450 m in einem natürlichen Tal zwischen den Dörfern Tala und Tsada 6km vom Meer entfernt in Stein gehauen. Gründer war Neophytos, der Einsiedler (1134–1214), ein orthodoxer Mönch, der Ereignisse der frühen Kreuzzüge schriftlich festhielt.

Was das Kloster von Ayios Neophytos so einzigartig macht

Das Ayios Neophytos Kloster, in anderer Schreibweise Agios Neophytos, ist ein Klosterkomplex, der dem Heiligen Neophytos, dem Einsiedler gewidmet wurde. Es zählt zu den wichtigsten Monumenten seiner Art in Paphos, Zypern, dessen Wert aus seinen kulturellen Reichtümern, aber auch aus einer einzigartigen Architektur resultiert. Hier vermischen sich natürliche und von Menschenhand erschaffene Kulissen.

In 1159 erschuf Neophytos seine Klause in einer kleinen natürlichen Höhle, die er in eine kleine Kapelle mit bescheidener Zelle verwandelte, um sich Unterkunft und Schutz zu verschaffen. In 1170 überzeugte Basil Kinnamo, der Bischof von Paphos, ihn, ein Lehrfach zu übernehmen – in den nachfolgenden Jahren bildete sich so eine kleine Klostergemeinschaft in der Umgebung der Höhle.

Damit auch die Mönche, die beim Ayios Neophytos Kloster lebten, eine Unterkunft hatten, wurden weitere Räume in den Felsen geschlagen. So entstand die Engleistra (oder Enkleistra) mit einer Vorhalle und einem Refektorium neben der Haupthöhle. Später wurde dieser Ort erweitert um ein Skevophylakion (Schatzkammer), Ayiastyrion, New Zion und Naos. Damals wurde die Engleistra mit unbezahlbaren Kunstwerken dekoriert, die nun langsam wegen des wachsenden Besucherstroms und aus anderen Gründen verfallen.

Das Katholikon außerhalb der Engleistra ist eine venezianisch inspirierte Basilika aus dem 16. Jahrhundert. Hier finden die Gottesdienste des Ayios Neophytos Klosters statt.

Die Engleistra des Ayios Neophytos Klosters zeugt davon, wie das Klosterleben im 12. Jahrhundert, der von Kreuzzügen geplagten Ära, aussah. Elemente innerhalb des Klosters wie Freskos und Schriftstücke erhöhen den historischen und kulturellen Wert des Klosters. Ein Museum, das Manuskripte, alte religiöse Bücher, Klostergewänder, zypriotische Karten, Keramiken, Ikonen und andere symbolische Gegenstände verwahrt, kann täglich besucht werden – egal, wann Sie auf der Insel ankommen. Kommen Sie zwischen 09:00h und 16:00h im Winter bzw. 18:00h im Sommer.

Mehr lesen

Täglich geöffnet

Summer icon

Öffnungszeiten im Sommer

(April - Oktober)
09:00h - 13:00h / 14:00h - 18:00h

Winter icon

Öffnungszeiten im Winter

(November - März) 09:00h - 16:00h


Eintrittspreis 2,00 €
Museum und Engleistra

Weitere Klöster

Left Arrow Right Arrow
Chrysorogiatissa Monastery
Das Panagia Chrysorroyiatissa Kloster wurde im 12. Jahrhundert gegründet, als ein Mönch namens Ignatius eine Ikone der Jungfrau Maria brachte, die angeblich vom Evangelisten Lukas gemalt wurde. Die Legende besagt, dass die heilige Ikone in der ersten Periode des byzantinischen Ikonoklasmus in Kleinasien zu ihrem Schutz ins Meer geworfen wurde und an der Küste von Paphos in Sicherheit gelangte. Das Kloster ist Unserer Dame des Golden Granatapfels gewidmet, das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1770.
Mehr lesen
Panayia Chrysopolitissa
Die Agia Kyriaki Panagia Chrysopolitissa wurde auf den Ruinen einer frühen Basilika erbaut, die noch heute im Kato Pafos Gebiet von Paphos zu sehen ist. Sie ist unter vier verschiedenen Namen bekannt: Agia Kyriaki (St. Kyriaki), Panagia Chrysopolitissa (Unsere Dame der Goldenen Stadt), die Kirche an der St. Paulus Säule und die katholische St. Paulus Kirche. Das heutige byzantinische Gebäude wurde um 1500 n. Chr. an der Stelle einer ehemaligen Kirche errichtet, die durch das Erdbeben von 1159 zerstört worden war.
Mehr lesen
 
Direktbucher sparen 8%
Treueclub-Mitglieder (kostenlos!) sparen 8% auf jede Buchung über unsere offizielle Website
Best Price Guarantee Bestpreis-Garantie
Secure Online Payment Sichere
Online-Zahlung
No Hidden Booking Fees Keine versteckten
Buchungsgebühren
 

Seien Sie der Erste, der es erfährt …


Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie unsere Sonderangebote und Rabatte direkt in Ihren Posteingang

Hinweis: Sie erhalten eine E-Mail an die abonnierende E-Mail-Adresse mit einem Link zum Aktivieren oder Abbestellen.
Jetzt buchen